"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Kavics

Lieber Kavics,
lange hast du gewartet! Sicherlich länger als ein Hund in einem Tierheim auf seinen Menschen warten sollte. Aber, dieser eine Mensch hat dich und nur dich gesucht und auch gefunden!
Nun seid ihr glücklich vereint und dein neues Frauchen vermag sich ein Leben ohne dich nicht mehr vorzustellen.
Das du nicht mehr ohne dein Frauchen sein magst, versteht sich eigentlich von selbst.
Aber Worte zu dir, die ich schreibe, können nicht wiedergeben, wie glücklich dein Frauchen mit dir ist und deshalb lasse ich jetzt ihre Worte Platz greifen:

.... Kavics macht sich natürlich super und ist so ein reizender, kuscheliger, liebenswerter kleiner Kerl, dass man sofort rettungslos in ihn vernarrt ist. Er lernt alles unglaublich schnell .
Auf Spaziergängen läuft er ganz locker und entspannt - es ist ein Vergnügen! Anfangs versteckte er sich, wenn ich mit dem Halsband kam, weil wir rausgehen wollten. Inzwischen ist das kein Problem mehr, er freut sich und hüpft wenn er merkt, dass es wieder einen Spaziergang gibt. Er ist bei allem was ihm so begegnet erstaunlich friedlich. wenn man ihn anspricht und ihn streichelt, läuft er ruhig weiter mit und bellt auch nichts und niemanden an, nur weil es für ihn unbekannt ist. Dafür hat sich heraus gestellt, dass er ein hervorragender Wachhund ist. Anfangs waren natürlich alle Geräusche hier unbekannt und ein Grund zum Bellen. Nun kennt er schon die Geräusche im Haus ganz gut und bellt nicht mehr so ausgiebig. Aber wenn es an der Haustür klingelt, macht er ordentlich Lärm und da er hinter der geschlossenen Windfangtür steht, wissen Fremde nicht, welch großer gefährlicher Hund dort auf unwillkommene Gäste wartet! Sein Schlafplatz steht inzwischen auch fest, er hat sich für das Kuschelbett bei mir im Schlafzimmer entschieden. Inzwischen sucht er das auch gerne auf, wenn wir vom Spaziergang zurück sind und er sein Futter gehabt hat. Dann zieht er sich gerne zu einem Schläfchen dorthin zurück. In den vergangenen beiden Tagen habe ich ihn auch schon mal für jeweils 2 Stunden allein gelassen und er war total brav, hat nichts angestellt oder geweint! .....

 

Lieber Kavics, das Alles ist so großartig und deine Entwicklung so schön, dass ich mich heute schon auf den nächsten Bericht deines Frauchen freue.
Lass' bitte immer wieder von dir hören und uns an deiner Entwicklung teilhaben!

 

Birgit mit dem gesamten Pusztahunde-Team

 

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok