"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Irisz

Liebe Irisz,
deine neue Familie hat dir einen außergewöhnlichen Namen gegeben. Éowyn - ein Name gälischen Ursprungs, der soviel wie Pferdefreundin bedeutet.
Du bist kuschelbedürftig und sehr freundlich zu Mensch und Hund. Nachdem du am Anfang bei Treppen und Brücken vorsichtig und auch ängstlich warst, meisterst du diese Alltagshürden mittlerweile sehr routiniert.
Du bist stubenrein und äußerst lernwillig.
Bereits nach wenigen Tagen hast du die Grundkommandos gelernt und beherrschst auch schon "gib Pfötchen" und "Peng".
Du spielst gerne Ball und apportierst ihn sogar und natürlich sehen dir deine Menschen nach, dass du am Abend deine "fünf Minuten" hast und durch den Garten düst.
Und schließlich hast du auch gelernt, dass die beiden Vögel im Haushalt kein für dich vorrätiges Futter sind, sondern zum Rudel dazugehören.

Aber liebe Éowyn "Kauen" auf den Händen deiner Menschen brauchst du nicht. Sie lieben dich in jedem Fall.

Wir alle würden uns freuen, auch weiterhin an deiner Entwicklung teilhaben zu können.

das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok