"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Rasse: Akita
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 12.2009
Farbe: creme/hellbraun
Schulterhöhe: ca. 70 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 20.05.2019
Videoanzeige
Wieder zurück
Rasse: DSH-Mischling (?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03.2012
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: TH Orosháza
Aufnahmedatum: 29.07.2018
Update 07/2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2017
Farbe: Schwarz mit weißem Brustlatz
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 22.03.2019
Videoanzeige
Update Juli 2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. Januar 2018
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 21.08.2018

Plötzlich merkten die Tierheimmitarbeiter, dass es Mandula ziemlich schlecht geht. Er mochte nichts mehr essen, hat sich übergeben und wirkte insgesamt ziemlich angeschlagen. Zunächst haben wir nichts Schlimmes vermutet, vielleicht ein Magen-Darm-Infekt oder ähnliches.

Aber es ging Mandula einfach nicht besser und ein Röntgenbild zeigte dann auch warum. Der liebe Rüde hat einen Kong, ein unzerstörbares Kauspielzeug für Hunde, im Ganzen verschluckt. Wie das mit diesem großen Teil geht ist eigentlich ein Rätsel. Nur trotzdem muss es natürlich wieder raus. Für den normalen Weg über den Verdauungstrakt ist der Kong aber viel zu groß, im Magen war Endstation. Also blieb nur eine OP um das Spielzeug zu entfernen.
Eigentlich hatte Mandula auch Interessenten und sollte ausreisen, aber obwohl durch den Eingriff für sie keine Kosten entstanden wären, haben sie Mandula im Stich gelassen und wollen ihn nun nicht mehr. Jetzt hat der nette Rüde nicht nur eine große OP hinter sich, sondern muss auch noch weiterhin im Tierheim warten, was sehr stressig für ihn ist.

Mandula hat den großen Eingriff gut überstanden und erholt sich jetzt von den Strapazen. Wir hoffen sehr, dass es ihm bald wieder richtig gut geht und er ähnlich unverdauliche Sachen nie mehr zum fressen gern hat.

Wenn Sie den freundlichen Rüden mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Zuwendung.

medizinische Behandlung

 
43%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 100€
Videoanzeige
Update und neue Fotos Juli 2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05.2016
Farbe: rot-braun
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 11.04.2018
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: März 2017
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca.50 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 11.06.2019
Videoanzeige
Update 05/19 + neue Fotos
Rasse: Struppel-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 12/2014
Farbe: schwarz-weiß
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 27.07.2015
Videoanzeige 7/2018
Update 06/2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2016
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 04.05.2018
Videoanzeige
neues Video 5/2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 12.2014
Farbe: weiß-beige
Schulterhöhe: ca. 58 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 23.01.2018
neues Video Mai 2019
Update Mai 2019
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2008
Farbe: braun-grau-weiß
Schulterhöhe: ca. 53 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 11.10.2015
Videoanzeige
Rasse: Sennenhund(?)-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2018
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 10.04.2018

Gombóc ist ein wirklich hübscher kleiner Kerl. Das war sicher auch der Grund, warum er als Welpe im Tierheim schnell vermittelt wurde, aber leider war die Freude darüber nur von kurzer Dauer. Ein Welpe macht doch Arbeit und man war nicht bereit, sich um ihn zu kümmern. Stattdessen hat sich Gombóc mit seinem vermittelten Bruder auf die Suche nach Beschäftigung gemacht, was für zwei so junge Hunde auf den Straßen viel zu gefährlich ist.

So ist der liebe Rüde leider zurück im Tierheim. Dort wurde auch noch ein gesundheitliches Problem festgestellt, Gombóc hatte einen Vorfall der Nickhautdrüse, ein sogenanntes cherry eye. Operativ wurde die Drüse zurück verlagert und Gombóc kann nun wieder problemlos aus seinen hübschen Augen in die Welt schauen. Die ihm hoffentlich bald etwas anderes als Gitterstäbe zeigt.

Wenn Sie uns mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen die OP für Gombóc zu stemmen, helfen Sie uns und dem kleinen Kerl sehr.

Eine liebe Patin hat die komplette Patenschaft von Gombóc übernommen und somit ist der Kleine versorgt. Ganz lieben Dank!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 100€
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca.03/2012
Farbe: schwarz-braun-gestromt
Schulterhöhe: ca.50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfeléhyáza
Aufnahmedatum: 06.05.2019
Videoanzeige
vermittelt
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2010
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 11.04.2018

Ördög ist ein wunderschöner schwarzer Rüde und ein ganz liebevoller Senior mit leicht grauen Schläfen und sanftem Blick

Als er gefunden wurde was das allerdings nicht so, Ördög hatte sehr starke Schmerzen und einen gequälten Gesichtsausdruck. Er hatte sich in einem abgelegenen Gebäude versteckt und konnte sein rechtes Hinterbein nicht belasten.

Unsere Tierschutzfreunde vor Ort nahmen den lieben Rüden gleich mit zum Tierarzt und beim Röntgen stellte sich eine Fraktur der Hüftpfanne heraus. Ördög wurde operiert und wie üblich bei einer solchen Verletzung wurde der Femurkopf entfernt. Ob Ördög diese schweren Verletzungen durch einen Unfall davongetragen hat oder ob er gequält wurde wissen wir nicht, aber vielleicht ist das auch besser so.

Mittlerweile geht es Ördög viel besser, er hat keine Schmerzen mehr, kommt gut nach der Operation zurecht und ist ein sehr ruhiger und kluger Hund.

Wenn Sie dem lieben Ördög mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen möchten, freuen wir uns sehr.

Unser sanftes Teufelchen ist durch liebe Spenden versorgt, ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 230€
Videoanzeige
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05/2018
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 50cm, wächst noch
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfeléghyáza
Aufnahmedatum: 30.11.2018

Unser wunderschöner schwarzer Lobó wurde streunend in Kiskunfélegyháza aufgefunden. Da er Menschen richtig gerne mag, konnte er problemlos mitgenommen werden und ist nun erstmal im Tierheim in Sicherheit.

Gesundheitlich hatte Lobó mit schweren Durchfällen durch eine Darmentzündung und einer Babesioseinfektion zu kämpfen. Diese durch fiese Zecken übertragene Erkrankung kann unbehandelt zum Tod führen, rechtzeitig erkannt ist sie aber gut behandelbar und heilt meist problemlos aus.

Lobó war durch die Durchfälle dehydriert und bekam zusätzlich zu den Medikamenten gegen Babesiose noch über eine Woche hinweg Infusionen. Ganz lieb und geduldig hat er die Behandlungen mitgemacht und ist nun wieder richtig fit.

Wenn Sie uns bei den Behandlungskosten für Lobó unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über jede Spende oder Patenschaft für den großen Schwarzen.

Unser schöner Lobó ist nun versorgt, ganz herzlichen Dank für die tolle Hilfe!

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 105€
Stand: 105€
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 06/2014
Farbe: lohfarben mit schwarzer Decke
Schulterhöhe: ca. 65 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 14.05.2019
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok