"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zanzi

Titel: schüchterne Schönheit
vermittelt
Rasse: Border-Collie-Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2018
Farbe: Braun-graumeliert
Schulterhöhe: 54 cm
Gewicht: 17,8 kg 17.02.2022
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland ab 11/21
Aufnahmedatum: 05.09.2018
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 105/2018
Beschreibung:

 Update Februar 2022

Es ist mir unverständlich, warum es keine Anfragen für den hübschen Zanzi gibt. Er braucht nur einen souveränen Menschen, der ihm zeigt wo es längs geht und dann wäre er bestimmt ein toller Begleiter. Zanzi würde sich über einen freundlichen Vierbeiner in seinem neuen Zuhause freuen.

Update November 2021

Nach 9 Monaten in seinem Zuhause ist Zanzi heute in meine Tierpension gebracht worden, das Frauchen und Zanzi sind einfach nicht richtig miteinander warm geworden....  Wir üben jetzt jeden Tag mit ihm, damit er das Vertrauen zu uns Menschen wieder bekommt. Am Freitag den 26.11.2021 kommt eine Hundetrainerin zur Unterstützung. Mehr Infos folgen dann.

Vorgeschichte aus Ungarn:

Mitte Oktober hat eine Teamkollegin nach Zanzi geschaut. Er ist anfangs scheu, taut dann aber schnell auf. Die Neugierde überwiegt die Angst! Es wäre so toll, wenn Zanzi ganz schnell ein Zuhause bekommt, damit diese positiven Eigenschaften gefördert werden und er alles lernen kann, was so ein junger Hund lernen sollte.....

Ende August, Anfang September 2018 irrte Zanzi ängstlich und sehr misstrauisch auf Futtersuche am Stadtrand von Orosháza umher. Die Mitarbeiter vom Tierheim wurden auf ihn aufmerksam gemacht und beobachteten ihn dann aus großer Entfernung. Zanzi durchstreifte ein großes Gebiet bei seiner verzweifelten Suche nach etwas essbarem. Wenn es dunkel wurde, kehrte er jeden Abend in den Schutz eines dichten Gebüsches an einer Straße zurück. Dort positionierten die Mitarbeiter des Tierheimes eine mit Leckereien bestückte Lebendfalle. So hungrig wie Zanzi war, konnte er nicht wiederstehen und die Klappe fiel runter. So wurde er am nächsten Morgen gefunden. Total verängstigt wie er war, begrüßte er seine "Retter" mit lautem Gebell und versuchte in seiner Panik um sich zu beißen. Im Tierheim hat er sich beruhigt, er schnappt nicht mehr und lässt sich auch streicheln, wenn man denn an ihn herankommt.....  wenn man sich Zanzi nähern will, hat er immer noch große Angst, auch wenn es Stück für Stück etwas besser wird...

Wer traut sich zu, diesen im Augenblick noch etwas schwierigen Hund den Glauben an die Menschheit wieder zu geben? Wer hat ganz viel Geduld, verlangt nichts und freut sich über jeden kleinen Fortschritt?

Wenn Sie dieser Mensch sind, dann melden sie sich bitte bei mir! Zanzi wartet gechipt und geimpft hier in der Tierpension.

Zanzi wurde am 10.12.2018 negativ auf Herzwürmer getestet.

 

Video:
Video_2:
Video_3:
Vermittlung: Angelika Winzer
Telefon: 04641-2720

Lieber Zanzi,

ich habe ganz vergessen deinen Zuhause-gefunden-Text zu schreiben.... ich weiß, woran das gelegen hat... ich habe von Anfang sehr viel von dir in unserem Forum gelesen und es darüber total vergessen....  Ich habe mich so gefreut, als die Anfrage von deinem Frauchen kam und du im januar ausreisen konntest. Dein Frauchen hatte schon vorher einen nicht so einfachen Hund, aber du warst dann doch eine ganz harte Nuss. Du hast dich sehr schwer getan und hattest einfach nur Angst. Aus Angst hast du dann auch zugebissen. Da hat dein Frauchen dich zu uns in die Pension gebracht damit sich nichts verkehrtes in dir manifestiert. Wir haben dann eine ganz Zeit mit dir gearbeitet und du hast Fortschritte gemacht und vor allem nicht mehr zugeschnappt, wenn man dich angeleint hat und mit dir spazieren gegangen ist. Dein Frauchen hat dich dann wieder abgeholt und übt bis heute täglich mit dir. Vor vielen Alltagssituationen hast du noch immer Angst, aber jeder kleiie so eine Geduld mit dir hat und sich über jeden Fortschritt freut.

Lieber Zanzi, ich wünsche euch beiden, das das Zusammenleben und das Meistern der Alltagssituationen jeden Tag entspannter wird.

Angelika und das Pusztahunde-Team

Zanzi bedankt sich für die Übernahme einer Futterpatenschaft bei Karin H.


Kontaktformular

Zu finden in: vermittelt
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.