"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05.2016
Farbe: rot-braun
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 10.04.2018
Videoanzeige
Aktion Alter Hund - na und!
Rasse: Beagle-Schäferhund-Mix?
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 06/2008
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 31.08.2018
Rasse: Hütehundmix
Geschlecht: Rüde
geboren: 04/2014
Farbe: grau
Schulterhöhe: ca. 55cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 16.12.2020
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01-2017
Farbe: tricolor
Schulterhöhe: ca. 58 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 27.08.2018
Aktion Alter Hund - na und!
Rasse: Rottweiler
Geschlecht: Rüde
geboren: 10/2010
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 23.12.2020
Videoanzeige
Update 8.2.21 & Aktion Alter Hund - na und!
Rasse: Kuvasz
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 08/2011
Farbe: weiss
Schulterhöhe: ca. 65 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfelegyhaza
Aufnahmedatum: 20.12.2018
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01/2016
Farbe: Rotbraun
Schulterhöhe: ca. 60 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 15.01.2021

Wow, Oti, was bist Du für ein schöner Kerl!
Aber, wie das im Tierschutz so ist, stand auch Dir die Kastration bevor. Beim Tierarzt stellte sich allerdings heraus, dass die Hoden nicht dort waren, wo sie hingehören. Sie sind nicht in das Skrotum abgestiegen, sondern im Bauchraum verblieben.

So ein Fall ist erst recht ein Grund für eine Kastration, denn nicht abgestiegene Hoden, die im Bauchraum verbleiben neigen deutlich mehr dazu, im Laufe des Lebens bösartige Tumore zu entwickeln.

Oti wurde also kastriert, meist ist das bei Rüden ja nicht so ein großer Eingriff, doch in diesem Fall war eine Bauch-OP notwendig um die Hoden zu entfernen. Zum Glück hat das gut geklappt und Oti ist ein tapferer Schatz und erholt sich gut von der Operation.

Gleichzeitig wurde auch noch eine Wolfskralle entfernt, damit Oti nicht damit hängelbleiben und sich verletzen kann.

Wenn Sie den schönen Oti mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende helfen möchten, freuen wir uns sehr über jede Unterstützung.

Oti hat tolle Unterstützung bekommen und ist versorgt, ganz herzlichen Dank! 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 100€
Stand: 100€
Videoanzeige
Rasse: Shar Pei (Mix)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 02/2018
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 09.01.2021
Videoanzeige
Rasse: Kuvasz
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 05.2015
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 70 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle PLZ 09573
Aufnahmedatum: 09.06.2016

Lieber Betyár, nun wurde in deiner Lebensgeschichte ein besseres Kapitel aufgeschlagen.

Dein neuer Name, Mali, ist ein Zeichen dafür, dass du nun noch mal richtig durchstarten kannst.

Angefangen hat dein Lebensweg bei einem Menschen, der nicht das richtige Maß beim Alkohol fand. Ob das der Grund war, dass er dich schändlich vernachlässigte, oder ob er auch sonst kein Herz für Tiere hat, kann ich nicht sagen, aber dass du sehr gelitten hast, weiß ich genau.

Eingesperrt in einem engen Nebengebäude, zusätzlich angebunden, kaum Fressen und Trinken, so sah dein Schicksal aus. Dass du mal an die frische Luft gekommen bist, ist eher unwahrscheinlich.

Icus hat dich aus diesem Elend herausgeholt und schnell hast du echte Kuvasz-Freunde gefunden, die dir ein neues Zuhause geben wollten.
Ihr ganzes Leben lang sind dein Herrchen und dein Frauchen dieser Rasse treu und es kommt für sie kaum etwas anderes in Frage. Deshalb fiel es mir leicht, diesen netten Menschen eine Zusage zu geben.
Dein Frauchen sagte schon nach fünf Tagen: Dich, Mali würden sie nie wieder hergeben. Du wärst so pfiffig und so brav, dass ein Leben mit dir viel Freude macht.
Inzwischen darfst du auf dem großen Gelände frei herumlaufen, nachdem Herrchen alle noch möglichen Schwachstellen im Zaun beseitigt hat. Du wärst ja so dünn, dass du sogar durch den Maschenzaun schlüpfst.
Im Wald läufst du an der Schleppleine, aber auch das wird Vergangenheit sein, wenn du weiterhin so brav lernst. Deinen Namen, „Sitz“ und „Hier““ kennst du schon.
Dann begleitest du dein Herrchen auf einem extra für lange Touren umgebauten Roller, damit du reichlich Auslauf bekommst. Und anschließend chillst du auf deinem eigenen Sofa auf der Terrasse und vergisst dabei immer mehr, die ersten schrecklichen Seiten in deinem Lebensbuch.

Leider hat deine Familie keinen PC, aber sie haben mir versprochen bald Bilder zu schicken und dann kann ich auch sehen, welch ein hübscher Hund du inzwischen geworden bist.

Erika und das Pusztahunde-Team

Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2017
Farbe: beige
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Pflegestelle 52...
Aufnahmedatum: 11.06.2019
Videoanzeige
Rasse: DSH-Mischling (?)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03.2012
Farbe: schwarz-braun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 29.07.2018
Videoanzeige
Rasse: Kuvasz-Golden Retriver Mix
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 08/2015
Farbe: weiß
Schulterhöhe: ca. 73 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 25.09.2020

Döme muss ganz schreckliche Schmerzen gehabt haben. So schlimme Schmerzen, dass er bei dem Versuch, sich zu kratzen und Linderung zu verschaffen, sich sein eigenes Ohr schwer verletzt hat.
Anfangs hatte Döme wohl eine Ohrenentzündung, aber niemanden hat es gekümmert, nichts wurde behandelt und so hat sich die Entzündung manifestiert und ist immer schlimmer geworden. Bis sich schließlich eine Geschwulst am Ohr gebildet hat. Durch die Geschwulst und das Kratzen ist Dömes Ohr deformiert und verhärtet und wird auch nicht wieder ganz herzustellen sein, dafür sind die Verletzungen zu schwer.

Aber er wird natürlich sehr gründlich gegen die Ohrenentzündung behandelt und das zumindest, ist hoffentlich bald Vergangenheit und der liebe Rüde ist dann endlich schmerzfrei.

Neben der schweren Ohrenerkrankung war Döme aber auch sonst in keinem guten Zustand, viel zu mager, mit verfilztem Fell und entzündeten Augen kam er ins Tierheim.

Trotz Schmerzen und schlechtem Allgemeinzustand war Döme aber immer ein ganz freundlicher und lieber Hund, er hat alle Behandlungen ganz tapfer über sich ergehen lassen.

Wenn Sie den lieben Döme mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr.

Unser freundlicher Döme hat ganz herzliche Unterstützung bekommen und ist versorgt. Ganz lieben Dank für die Hilfe! 

medizinische Behandlung

 
100%
Spendenbarometer
Ziel: 110€
Stand: 110€
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2014
Farbe: schwarz mit weiß
Schulterhöhe: ca. 55 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 17.08.2020
Rasse: Mischling (Schäferhund)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 01.2020
Farbe: Schwarz-Braun
Schulterhöhe: ca. 61 cm
kastriert: noch nicht
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 07.11.2020
Videoanzeige
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 07/2017
Farbe: hellbraun
Schulterhöhe: ca. 50 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierpension Norddeutschland
Aufnahmedatum: 03.04.2018
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.