"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Pici

Titel: Ruhiger Vertreter
Rasse: Pekinese (Mix)
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 03/2013
Farbe: rotbraun
Schulterhöhe: ca. 25 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orohaza
Aufnahmedatum: 18.02.2019
Listenhund: nein
Tierheim-Nr: 018/2017
Beschreibung:

Pici wurde in Oroshaza gefunden. Er war gechipt, aber unter der angegebenen Telefonnummer meldete sich niemand. Dem Besitzer wurde schriftlich mitgeteilt, dass er seinen Hund abholen könne, aber hat das Einschreiben nicht einmal abgeholt. So wurde klar, dass er seinen Hund einfach ausgesetzt hat. 

So langsam wurde auch klar, warum er sich dafür entschieden hatte, sich einfach des Hundes zu entledigen, denn es wurden große Tumore am Darm des kleinen Kerls gefunden, die sofort entfernt werden mussten. Aus diesem Grund wird Pici auch bei den Patenhunden zu finden sein.

Außerdem war Pici völlig verfloht und durchnässt, als wir ihn gefunden haben. 

Pici ist ein ruhiger Hund, der es genießt, verwöhnt zu werden. Er ist intelligent und aufmerksam, kommt auch gut mit anderen Hunden aus, muss aber nicht ständig von ihnen umgeben sein oder zum spielen aufgefordert werden. Sein Bewegungsbedürfnis ist auch nicht so riesengroß, er ist auch mit kurzen Spaziergängen völlig zufrieden, und bei warmen Wetter liegt er auch gerne in der Sonne oder verzieht sich in den Schatten.

Wir können uns diesen kleinen Mann im Handtaschenformat gut als Einzelprinzen in einem ruhigen Haushalt vorstellen, in dem keine sportlichen Höchstleistungen von ihm erwartet werden, sondern er auch ein gemütliches Plätzchen auf der Couch mit ein paar Streicheleinheiten bekommt. 

Sind Sie dieser Mensch? Dann rufen Sie mich gerne an oder mailen Sie mir, damit wir besprechen können, wie und wann Prinz Pici schon bald gechipt, geimpft, kastriert und mit EU-Ausweis zu Ihnen reisen kann. 

Vermittlung: Brigitte Rabe
Telefon: 0461-14684107
Mobil: 01522-278 56 14

Der kleine Pici wurde schamlos von seinem Besitzer ausgesetzt. Sich selbst überlassen, stromerte der kleine Mann durch Orosháza, 60 km entfernt von seinem Besitzer, der den lieben Rüden nicht mehr wollte.

Bei näherem Betrachten war den Tierheimmitarbeitern auch klar warum. Pici hat einen Tumor am Anus, der demnächst operativ entfernt wird. Und um die Kosten zu sparen, hat der Besitzer Pici einfach auf die Straße gesetzt.

Durch die Strapazen draußen war Pici außerdem noch ganz dünn geworden, verfloht und durchnässt und hätte wohl nicht mehr lange überlebt.

Nun kann dem kleinen Rüden aber geholfen werden, Pici ist nun sämtliche Plagegeister los und wird mit gutem Futter aufgepäppelt. Er ist bereits voruntersucht und wird demnächst operiert. Wir hoffen, dass der Eingriff gut verläuft und es sich nicht um einen bösartigen Tumor handelt.

Wenn Sie den freundlichen kleinen Kerl mit einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über jede Hilfe!

Pici benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
61%
Spendenbarometer
Ziel: 140€
Stand: 85€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok