"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Zuhause gefunden

Benny

Lieber Benny,

manchmal geht das Glück Umwege, so auch bei dir. Deine Familie hatte sich erst für einen anderen Hund interessiert, der aber bereits so gut wie vermittelt war.
Da deine Familie auf der Suche nach einem Dackel war, kamst du ins Spiel und zum Zug.
Tja, und als fast alles klar war, kam dein Ergebnis für den Herzwurmtest und dieser war leider positiv.
Aber von so einem blöden Befund ließ sich deine Familie nicht abhalten und nachdem wir besprochen hatten, das deine Behandlung zwar länger dauern, aber unkompliziert wäre, solltest du in jedem Fall kommen.

Du warst mit dem Ausstieg aus dem Transporter angekommen. Du folgst deinem neuen Frauchen auf Schritt und Tritt, findest Herrchen auch gut und auch mit der übrigen Familie kommst du gut aus.
Die kleinen Enkelkinder behandeln dich sehr vorsichtig und auch du begegnest ihnen vorsichtig und ruhig, obwohl dich deine Menschen dabei nicht aus den Augen lassen.

Lieber Benny, ich freue mich, dass du glücklich bist in deiner Familie und deine Familie glücklich ist mit dir. So kann es weitergehen und halte mich auf dem Laufenden.

Birgit und das Pusztahunde-Team

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.