"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)


Tonja lebt mir ihrem Hund und Pferd in Schleswig-Holstein. Seit ihre Tochter Katalin im Juni 2014 ihren ersten Pusztahund Tragacs adoptiere, verfolgte sie die Aktivitäten vom Pusztahunde-Verein. Nachdem Tragacs 2020 leider gestorben ist und Katalin mit ihren beiden neuen Pusztahunden Maugli und Shanti ausgezogen ist, war klar,dass sie nun einen "eigenen" Hund aufnehmen wollte. Da sie schon die Futterpatenschaft für Parázs übernommen hatte und sein Schicksal online verfolgte, fiel die Entscheidung schnell auf ihn. Im Juni 2020 konnte er reisen. Nach den vielen Jahren der passiven Projekt-Pusztahund-Begleitung wollte Tonja nun auch aktiv unterstützen und kam so zum Team. Sie verwaltet die Herzwurmbefunde und unterstützt die interne Organisation dort, wo sie gebraucht wird.

e-Mail

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.