"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Tappancs 2

Titel: Tappancs 2
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
geboren: ca. März 2011
Farbe: schwarz
Schulterhöhe: ca. 32 cm
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Auffangstation Ungarn
Aufnahmedatum: 01.03.2020
Tierheim-Nr: ohne
Beschreibung:

 

Die kleine Tappancs wurde auf der Strasse aufgegriffen. Sie ist gechipt, so konnte ihr Besitzer ausfindig gemacht werden. Neun Jahre lang hatte sie dort ein Zuhause, aber er hatte sie abgegeben und wusste nicht mehr an Wen. Dieser Wen hat Tappancs auch nicht gesucht, so ist sie in die Auffangstation gekommen.

Tappancs hatte eine faustgroße Beule in der Leistengegend, eine Hernie die nun operiert wurde, dabei wurde sie auch kastriert Es ist alles gut verheilt, durch die entstandenen Kosten wird Tappancs auch auf der Patenhundeseite zu finden sein.

Tappancs ist eine sehr liebe, sehr anhängliche kleine Hündin. Sie möchte viel Zuwendung und  ist kinderlieb. Tappancs liebt ruhige Kuschelzeiten und wird sehr gerne gestreichelt, liebt Bällchenspielen und kennt Halsband und Leine. 

Können sie Tappancs solch Zuhause bieten? Schreiben sie gerne eine Mail oder rufen mich an. Wir besprechen alles Weitere und erledigen die erforderlichen Formalitäten.

Tappancs reist geimpft, gechipt, kastriert mit ihren EU-Heimtierausweis nach Deutschland

Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996

Als die kleine Tappancs ins Tierheim kam, fiel den Tierschützern sofort die große Beule auf, die die Hündin in der Leiste hatte. Bei näherer Untersuchung stellte sich ein typischer Leistenbruch heruas. Durch eine Schwachstelle in der Leiste ist bei Tappancs ein Anteil der inneren Organe, meist ist es der Darm, nach draußen ausgesackt und hat zu dieser Hernie geführt.

Theoretisch ist das alles nicht dramatisch, allerdings kann es passieren, dass eine Darmschlinge oder andere Organanteile eingeklemmt werden. Und das ist dann sehr dramatisch und ein Notfall, der sofort operiert werden muss. Damit es aber gar nicht erst dazu kommt, ist es sehr ratsam, eine Hernie mit einer geplanten OP zu beseitigen. Die Organanteile werden zurück verlagert und die Bruchpforte geschlossen. So besteht kein Risiko mehr, dass sich z.B. ein Teil des Darms einklemmt und absterben kann. Und eine geplante OP ist immer besser als ein Notfall.

Tappancs ist auch gleich kastriert worden und erholt sich jetzt von dem Eingriff, den sie aber insgesamt gut überstanden hat.

Wenn Sie die kleine und anhängliche Hündin bei der Genesung unterstützen möchten, dann freuen wir uns sehr über jede Hilfe, gerne in Form einer einmaligen Spende oder einer Patenschaft.

Tappancs2 benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontaktformular

medizinische Behandlung

 
43%
Spendenbarometer
Ziel: 230€
Stand: 100€
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.