"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Joschi

Titel: Joschi
vermittelt
Rasse: Puli Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: ca. 2012
Farbe: Schwarz
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Gewicht: ca. 7,5 kg
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 02.01.2022
Tierheim-Nr: 2022/002
Beschreibung:

 

In Ungarn ist es ein Segen und ein Fluch zugleich, ein langhaariger Hund zu sein. Das lange Fell schützt vor Kälte, aber gleichzeitig kann es auch zu einem wahren Albtraum werden, wenn der Hund draußen leben muss und sich niemals irgendjemand um ihn und seine Fellpflege kümmert.

So geschehen bei Joschi. Joschi wurde als Streuner irgendwo in Kiskunfélegyháza aufgegriffen und ins Tierheim gebracht. Das war ein wahrer Segen für den alten Knaben, denn er musste -wahrscheinlich Zeit seines Lebens - in einem 5 kg schweren Panzer aus Fell leben. Bei einem Gewicht von 7,5 kg für den "nackten" Hund schon eine riesige Belastung, die unser armer Joschi da mit sich rumschleppen musste.

Unter seinem Fellpanzer zeigte sich dann auch, dass der ganze Hund in keinem besonders guten Zustand war. Dünn, humpelnd und mit einem Stück Knochen zwischen den Zähnen, so festgeklemmt, dass die eine Seite des Knochens sich in den Gaumen gebohrt hatte, der Rest so groß zwischen den Zähnen klemmte, dass Joschi nichts fressen konnte, bis das olle Ding entfernt war. Wäre er auf der Straße geblieben, wäre er elendig verhungert.

Die Untersuchung seines Beins ergab, dass unser Veteran einmal einen Beinbruch erlitten haben musste, der unbehandelt blieb. Sein Hinterbein ist beeinträchtigt, und er wird es wahrscheinlich nie mehr richtig nutzen können. 

Trotz allem ist Joschi frohen Mutes. Er liebt sein neues befreites Leben, liebt die Wärme des Tierheims. Wenn er aus dem Gehege gelassen wird (was er nach Möglichkeit versucht sauber zu halten), um seine Geschäfte draußen zu verrichten, bellt er kurz, wenn er fertig ist, und möchte dann ganz schnell wieder ins Warme.

Was er noch mehr liebt als Wärme, sind wir Menschen. Er sucht jeden menschlichen Kontakt, der im Tierheim möglich ist. 

Mit seinen Artgenossen beiderlei Geschlechts kommt er im Tierheim bestens klar.

Sind Sie auf der Suche nach einem angenehmen Gesellschafter, mit dem zusammen Sie sich das Leben nett und gemütlich machen möchten? Kleine Spaziergänge sind Ihr Ding, womöglich auch ein Bürohund oder ein lieber Begleiter für Ihre älteren Verwandten?

Mit dem guten Joschi sind viele Szenarien denkbar. Melden Sie sich einfach und wir besprechen das.

Joschi und ich freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

 

Vermittlung: Gisela Kohl
Mobil: 0160-92177996
Joschi benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Kontaktformular

Zu finden in: vermittelt
 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.