"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Karesz

Titel: Karesz
Vermittelt
Rasse: AmStaff-Mischling
Geschlecht: Rüde
geboren: 02/2017
Farbe: weiss-rotbraun
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: folgt
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Kiskunfélegyháza
Aufnahmedatum: 01.06.2021
Listenhund: ja
Tierheim-Nr: 106/2021
Beschreibung:

Der liebe Karesz streunte in den Straßen von Kiskunfélegyháza herum, als unsere Tierschutzpartner auf ihn aufmerksam wurden. In sehr schlechtem Zustand wurde er schließlich ins Tierheim gebracht. Er war komplett ausgehungert und sein Körper war übersät mit kleineren und größeren Wunden. Aber das gehört mittlerweile der Vergangenheit an, alle Wunden sind verheilt und Karesz geht es körperlich gut.

Unsere ungarischen Kollegen beschreiben ihn einerseits als aktiv und sportlich, andererseits als einen besonders lieben und extrem menschenbezogenen Hund. Sie sagen über Karesz, dass er geradezu nach menschlicher Gesellschaft und Zuwendung lechzt und nichts lieber mag, als mit uns Menschen zu schmusen. Karesz liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, auch wenn er anfangs erst einmal etwas zurückhaltend ist.
Gegenüber Hündinnen verhält er sich freundlich, sein Verhalten Rüden gegenüber wurde noch nicht in direktem Kontakt getestet.

Obwohl Karesz ein wirklich toller und freundlicher Hund ist,  dürfen wir ihn aufgrund seiner Rasse nicht nach Deutschland vermitteln. Das zukünftige Zuhause von Karesz kann daher nur in einem Land wie Österreich, der Schweiz oder den Niederlanden sein, in denen die Einfuhr dieser Hunde erlaubt ist. Sollten sie Interesse haben und in einem dieser Länder leben, schreiben Sie mir gerne eine Mail!
In diesem Fall leisten wir nur Vermittlungshilfe - die Vermittlung erfolgt direkt durch das ungarische Tierheim, wir unterstützen sie aber gerne dabei.

Der freundliche Karesz kann kastriert, geimpft und gechippt in ein neues Leben reisen.

Karesz wurde am 25.06.2021 negativ auf Herzwürmer getestet.

 

Video:
Video_2:
Vermittlung: Stefanie Gundlach
Listenhunde

Karesz streunte in den Straßen von Kiskunfélegyháza herum, als unsere Tierschutzpartner auf ihn aufmerksam wurden. In sehr schlechtem Zustand wurde er schließlich ins Tierheim gebracht. Er war komplett ausgehungert und sein Körper war übersät mit kleineren und größeren Wunden.

Unsere ungarischen Kollegen beschreiben ihn einerseits als sehr aktiv und sportlich, andererseits als einen besonders lieben und extrem menschenbezogenen Hund. Sie sagen über Karesz, dass er geradezu nach menschlicher Gesellschaft und Zuwendung lechzt und nichts lieber mag, als mit uns Menschen zu schmusen. Karesz liebt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Gegenüber Hündinnen verhält er sich freundlich, sein Verhalten Rüden gegenüber wurde noch nicht in direktem Kontakt getestet.

Aufgrund der Tatsache, dass Karesz unübersehbar Anteile eines Listenhundes in sich trägt, dürfen wir ihn nicht nach Deutschland vermitteln. Alle seine guten Eigenschaften ändern leider nichts daran. Wir können lediglich auf ein liebevolles Zuhause in Ungarn für ihn hoffen, was einem Wunder gleichkommen würde.

Damit es ihm wenigstens im Tierheim an nichts fehlt, erhält er alle notwendigen Impfungen sowie artgerechtes Futter; auch die Kosten für den Microchip und die Kastration werden von uns übernommen. Bitte unterstützen sie uns mit einer Patenschaft oder einer einmaligen Spende, damit wir die Grundversorgung für Karesz gewährleisten können!

Vielen lieben Dank an alle, die einen Beitrag geleistet haben - die Grundversorgung von Karesz ist gesichert!

Karesz benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Kontaktformular

Grundversorgung


Ziel: 150 €

Spendenbarometer1
Spendenbarometer2

Stand: 150 €

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.