"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt".
(Rainer M. Rilke)

Szafi

Titel: der freundlichste Staff überhaupt
Rasse: AmStaff-Mix
Geschlecht: Hündin
geboren: 12.2016
Farbe: braun gestromt mit weiß
Schulterhöhe: 50 cm
Gewicht: folgt
kastriert: ja
Aufenthaltsort: Tierheim Orosháza
Aufnahmedatum: 19.07.2018
Listenhund: ja
Tierheim-Nr: 083/2018
Beschreibung:

Als ich den Fragebogen von der lieben Szafi bekommen habe, wurde er mit der Einführung der Tierheimleiterin „der freundlichste Staff überhaupt“ begleitet. Und eigentlich müsste ich gar nicht mehr sagen. Denn das beschreibt die liebe Hündin so gut. Aber ein bisschen mehr Infos sollen es natürlich trotzdem sein.

Szafi wurde mit ausgeprägtem Gesäuge streundend aufgefunden, wahrscheinlich hatte sie Welpen. Aber trotz ausgiebiger und weitläufiger Suche, konnten die Kleinen nie gefunden werden.
So kam Szafi ins Tierheim. Ein bisschen ängstlich und mit extrem tränenden Augen, sie konnte vor lauter Tränenfluß fast gar nichts sehen.
Die freundliche Hündin hatte ein Entropium, dabei sind die Wimpern am Augenlid nach innen gerichtet und führen zu massiven Irritationen der Hornhaut und ist außerdem sehr schmerzhaft.
Szafi wurde an den Augen operiert und schaut nun problemlos in die Welt. Überhaupt hat sie alle Behandlungen so lieb und ruhig über sich ergehen lassen.

Szafi ist im Tierheim anfangs ein bisschen schüchtern, wenn man in ihr Gehege geht. Sie freut sich aber trotzdem sehr über die Zuneigung und mit ein bisschen Geduld öffnet sich die liebe Hündin. Man kann sogar recht gut mit ihr in der Tierheim-Umgebung spazieren gehen, dann kann sie richtig die Streicheleinheiten genießen und freut sich über die Ablenkung aus dem eintönigen Tierheimalltag.

Die freundliche und vom Wesen her zarte Hündin (gut, körperlich ist sie ein bisschen propper, aber bei mehr Bewegung in einem liebevollen Zuhause ändert sich das sicher schnell) ist anhänglich und verspielt, wenn sie erstmal aufgetaut ist. Die anfängliche Schüchternheit legt sich nach einiger Zeit, denn eigentlich sehnt sich Szafi sehr nach der Nähe zu Menschen.  Auch Kinder mag sie sehr. Aufgrund Szafis kräftiger Statur sollten Kinder aber schon etwas älter und standfester sein. Mit Artgenossen versteht sich Szafi ebenfalls gut, nur dominante Hündinnen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause sein.

Die liebe Szafi sucht Menschen, die sie an die Pfote nehmen, ihr die schönen Seiten des Lebens zeigen und mit ihrer anfänglichen Zurückhaltung kein Problem haben.
Denn trotz ihres wunderbaren Wesens dürfen wir Szafi aufgrund ihrer Rasse nicht nach Deutschland vermitteln. Das zukünftige Zuhause von Szafi kann daher nur in einem Land wie Österreich, der Schweiz oder den Niederlanden sein, in denen die Einfuhr dieser Hunde erlaubt ist. Sollten sie Interesse haben und in einem dieser Länder leben, schreiben Sie mir gerne eine Mail!
In diesem Fall leisten wir nur Vermittlungshilfe - die Vermittlung erfolgt direkt durch das ungarische Tierheim, wir unterstützen sie aber gerne dabei.

Denn Szafi ist einfach nur eine unglaublich tolle und liebe Hündin. Eben der freundlichste Staff überhaupt.

Video:
Video_2:
Video_3:
Vermittlung: Stefanie Gundlach
Listenhunde
Szafi benötigt noch eine Futterpatenschaft: Antrag Futterpatenschaft


Kontaktformular

 
Template by i-cons.ch / namibia-forum.ch
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.