Projekt-Pusztahunde e.V., Roy 3, 24392 Süderbrarup info@projekt-pusztahunde.de

Projekt Pusztahunde e.V.

Handeln statt Reden

 

Willkommen

Das Team vom Projekt-Pusztahunde e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Wir laden Sie ein, sich über unsere Arbeit und unsere Ziele zu informieren. Weiterlesen: Herzlich willkommen

Balu wird vermisst

4.9.2016
Balu konnte auf eine Pflegestelle umziehen. Leider ist es ihm dort gelungen, zu entfliehen. Leider wurde er noch nicht gesichtet, was das Einrichten von Futterstellen oder sonstigen Maßnahmen erschwert.

Wir geben Balu nicht auf.
Das Team vom Projekt-Pusztahunde

 

Verantwortungsvolle Tierschutzarbeit oder der Fluch und der Segen von Facebook

Unser Verein versucht, verantwortungsbewussten Tierschutz zu betreiben. Wir klären auf, wir wägen ab. Wir stehen in engem Kontakt mit Ungarn. Wir fragen dort nach, ob es passen könnte oder nicht. Wir sagen Menschen ab, wenn der Eindruck entsteht, dass es nicht passt. Wir karren Hunde nicht nach Deutschland, auf Teufel komm raus.

Bei allen Hunden, die wir vermittelt haben, hat es in den meisten Fällen gepasst. Bei einigen nicht, dann bemühen wir uns, den begangenen „Vermittlungsfehler“ zu berichtigen und alles zu einem echten Happy End zu führen.

Und solange alles gut läuft und wir Hunde und Menschen glücklich machen, ist dies keine Erwähnung wert. Zumindest nicht auf den Social Media wie Facebook. Und dann gibt es noch die Fälle, wo alles schief läuft. Wie bei dem bedauernswerten Balu. Dann wird die monatelange Vorarbeit, die geleistet wurde, das Abwägen, das Absprechen, das Aufklären, das Besprechen nicht mehr gesehen. Dann ist es „verantwortungsloses Handeln“. Ein wahrer Shit-Storm wird entfacht. Aber daraus erwächst nichts, was Balu auch nur im entferntesten helfen würde. An dieser Stelle spätestens sind auch Fakten nicht mehr gefragt. Alle die, denen der Verein nach eigenen Empfinden mal auf die Füße getreten ist, erscheinen auf der Bildfläche und machen munter mit, im Reigen des nutzlosen Emotionsaustausches.

Wir lassen uns von dieser Hysterie nicht anstecken. Wir werden uns nicht auf Schlammschlachten einlassen. Was wir tun, ist folgendes: Wir versuchen, Balu zu finden. Wir werden unser Handeln noch kritischer als bisher hinterfragen. Wir werden Vorarbeit und Nacharbeit leisten. Wir versuchen, verantwortungsvollen Tierschutz zu leisten. Zum Tierschutz gehört Mut. Mut, sich auf eine Vermittlung einzulassen. Denn eines ist sicher! Ein Hund wie Balu wird sich im Tierheim nicht weiter entwickeln. Diese Chance hat er nur, wenn er in einer Familie leben darf.

Wir bedauern zutiefst, dass für Balu die Chance, die wir geben wollten, um irgendwann einmal als glücklicher Hund zu leben, zur Katastrophe geworden ist.

Ihr trauriges Team vom PPH

Unsere aktuellen Spendenprojekte:
Pensionskosten für Langzeit-Insassen
  • Celeste benötigt noch 300€.

  • Omar benötigt noch 650€.

  • Linda Foxi benötigt noch 820€.

  • Dali ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • James Bond ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Derek ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

  • Venezia ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Laura ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Gyopi ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Ozzy befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Kacat befindet sich auf einer Pflegestelle in Deutschland.

  • Jimbo hat bereits ein neues Zuhause gefunden.

  • Simon durfte bereits in ein eigenes Zuhause reisen. Seine Spenden gingen auf James Bond über.

  • Himba durfte direkt in sein neues Zuhause reisen. Seine Spenden gingen auf Derek (400€) und Venezia (500€) über.

  • Dean ist im März in ein eigenes Zuhause gereist.

  • Ronny reist im Mai in sein neues Zuhause.

    124   135

    Hundefutter für Juli

    Ziel: 3230 €

    Spendenbarometer


    Stand: 845 €

    Unsere News

    • Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

      Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

      Wir geben Langzeitinsassen, die schon jahrelang im Tierheim in Ungarn auf ein Zuhause warten, die Chance ihres Lebens.
    • Kastrationsmarathon 2024

      Kastrationsmarathon 2024

      Unsere Kastrationsaktion in Orosháza und Kiskunfélegyháza kann Dank eurer tollen Unterstützung 2024 wieder weitergehen!
    • Geisterhunde aus Orosháza

      Geisterhunde aus Orosháza

      Im von uns betreuten Tierheim Orosháza befinden sich einige Hunde, die wir als „Geisterhunde“ bezeichnen, weil sie für Außenstehende bisher komplett unsichtbar geblieben sind.
    • Pflegestelle gesucht

      Pflegestelle gesucht

      Wir suchen immer wieder nach verantwortungsvollen und geeigneten Pflegestellen für unsere Hunde.
       

      Unser Team

      Alle Ansprechpartner finden sie hier 🔗

        Spendenkonto

        Kasseler Sparkasse

        BLZ: 520 503 53

        Konto-Nr.: 217001245

        IBAN: DE17 5205 0353 0217 0012 45
        BIC-/Swift-Code: HELADEF1KAS