Projekt-Pusztahunde e.V., Roy 3, 24392 Süderbrarup info@projekt-pusztahunde.de

Projekt Pusztahunde e.V.

Handeln statt Reden

 

Willkommen

Das Team vom Projekt-Pusztahunde e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Wir laden Sie ein, sich über unsere Arbeit und unsere Ziele zu informieren. Weiterlesen: Herzlich willkommen

Langzeitinsassen - Die Ladies kommen


17.04.2024
Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

am Sonntagmorgen ist der April-Transport in Süderbrarup angekommen, wo die Pension ist, in der unsere Langzeitinsassen untergebracht werden. Es waren derer zwei an Bord, Laura und Gyopi. Laura, eine selbstbewusste, kuschelige Dame und Gyopi, ein scheues Reh. Aber wie so oft, stiegen die beiden Ladies aus dem Transporter und waren so ganz anders, als wir es uns vorgestellt hatten.

Laura wollte lieber nicht aus der sicheren Transportbox aussteigen, tat es dann aber doch. Aber von der selbstbewussten Dame war nicht viel übrig. Wir haben ihr genommen, was sie kennt...das Tierheim, Charlie, Icus und Kai, der sich sehr um sie gekümmert hat. Leider können wir ihr nicht erklären, dass das zu ihrem Besten geschehen ist. Jetzt ein rigoroser Cut, damit sie endlich eine eigene Familie findet. Aus Ungarn heraus hat sie keine Chance, OBWOHL sie ein so toller Hund ist. Im Tierheim hatte sie ihren Platz und für einen Tierheimhund viele Freiheiten. Das einzige, was gefehlt hat, war ein Mensch, der sich immer um sie kümmert. Denn unsere schöne Laura ist sehr menschenbezogen.

Die total scheue Gyopi, die in Ungarn von Kai zum Transporter getragen werden musste, stieg aus dem Wagen und war so ganz anders als ein paar Stunden zuvor im Tierheim. Sie wusste sofort, dass etwas Gutes um sie herum geschieht. Sie ließ sich anfassen und kuscheln und ging freudig in ihr Zimmerchen. In Ungarn galt sie als nicht mit allen Hunden verträglich. Carolas Hunde aber fand sie sofort ok und spannend. Sie war auch schon spazieren und alles war sooooo aufregend.

Hier ein paar Bilder von den Mädels:

Laura ist zwar gerade ein wenig unglücklich, wird aber irgendwann noch viel glücklicher sein als sie es je im Tierheim war. Die Zeit wird es bringen. Und weil sie ein so unfassbar tolles Mädchen ist, sind auch schon Leute über sie "gestolpert", die eigentlich für einen anderen Hund in der Pension waren. Laura ist eine echte Persönlichkeit und man kommt nicht an ihr vorbei, wenn man sie einmal erlebt hat. Gell, Andreas??? Andreas ist ein Team-Mitglied und hätte Laura am liebsten sofort eingepackt, weil sie ihm mit ihren braunen Augen einmal tief in die Seele geschaut hat, als sie in Süder angekommen ist...aber die Vernunft siegte. Wir sind uns ganz sicher, dass Laura bald ein Plätzchen findet. Und Gyopi natürlich auch, denn sie entwickelt sich ganz toll!

Für den lieben Ozzy wird es wirklich Zeit, dass er sportliche Leute von sich überzeugt:

So sieht sein Gehege in der Pension mittlerweile aus. Der arme Junge...was muss es erst in Ungarn für eine Qual für ihn gewesen sein, so ganz ohne Bewegung...

Von Jimbo gibt es auch gute Nachrichten. Er kommt so langsam im neuen Zuhause an und lässt sich auf sein Frauchen ein. Bindung zu Menschen...kenne ich nicht und weiß auch nicht, wie ich das machen soll...das war am Anfang. Aber nun, nach 3 Wochen, fängt er an, sich zu öffnen, bei Frauchen Schutz zu suchen, im Garten zu toben, zu buddeln und zu spielen. Das wird bei ihm.

Zum Schluss noch ein paar Worte zu Kacat. Er macht ganz langsam Fortschritte. Seine "normale" Reaktion auf Menschen, die etwas von ihm forderten, war zuzuschnappen. Das überwindet er Schritt für Schritt. Er läuft gut in seinem Trainingsrudel mit und ist auf Schmerzmittel eingestellt, denn er hat große Probleme mit seinen Knochen. Hört sich nicht nach viel an. Aber wir finden das wirklich großartig für einen, der solche Verhaltensdefizite hat, wie unser armer Bub. Sicher...er wird später ganz besondere Menschen brauchen, und die gibt es nicht wie Sand am Meer. Aber was ist die Alternative? Mit schmerzenden Knochen und völlig einsam im kalten Tierheim zu sterben? Wenn auch nur ein Fünkchen Hoffnung für einen unserer Kameraden besteht, dann tun wir alles, was in unserer Macht liegt, um sein Leben zu verbessern. In Ungarn wäre das einfach nicht möglich gewesen. Also Junge, kämpf dich durch. Das ist die Chance deines Lebens. Wir haben den Eindruck, dass er ganz zufrieden ist mit seiner jetzigen Situation. Und das ist doch schon mal was.

Ganz zum Schluss noch eine Info zu den nächsten Langzeitinsassen, die demnächst reisen werden. Das sind James Bond und Dali. Dali ist ein Sitzenbleiber und Langzeitinsasse. Er ist seit Welpe an im Tierheim. Für ihn wird die Umstellung sicher auch krass werden. James Bond war schon bei Robi in der Auffangstation und kam ins Tierheim als diese sich auflöste. Es wird wirklich Zeit für ihn.

Aber es ist und bleibt nun mal die schwierigste Kategorie für die Vermittlerinnen...die Rüden ab 50 cm. Die großen Jungs muss man sich als Übernehmer zutrauen.

Wir bleiben optimistisch und drücken unseren Langzeit-Jungs und -Mädels fest die Daumen, dass nach hinten raus alles gut wird für sie.

Ein riesiges Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender, die unseren Langzeitinsassen ihre Chance auf ein schönes Leben ermöglicht haben!

Viele Grüße, euer Pusztahunde-Team

Unsere aktuellen Spendenprojekte:
Pensionskosten für Langzeit-Insassen
  • Celeste benötigt noch 680€.

  • Omar benötigt noch 650€.

  • Linda Foxi benötigt noch 820€.

  • Dali ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

  • James Bond ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

  • Derek ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

  • Venezia ist versorgt und darf bald nach Deutschland reisen.

  • Laura ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Gyopi ist versorgt und befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Ozzy befindet sich bereits in einer Tierpension in Norddeutschland.

  • Kacat befindet sich auf einer Pflegestelle in Deutschland.

  • Jimbo hat bereits ein neues Zuhause gefunden.

  • Simon durfte bereits in ein eigenes Zuhause reisen. Seine Spenden gingen auf James Bond über.

  • Himba durfte direkt in sein neues Zuhause reisen. Seine Spenden gingen auf Derek (400€) und Venezia (500€) über.

  • Dean ist im März in ein eigenes Zuhause gereist.

  • Ronny reist im Mai in sein neues Zuhause.

    124   135

    Hundefutter für Juli

    Ziel: 3230 €

    Spendenbarometer


    Stand: 845 €

    Unsere News

    • Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

      Langzeitinsassen - Gibt es bei uns nicht!

      Wir geben Langzeitinsassen, die schon jahrelang im Tierheim in Ungarn auf ein Zuhause warten, die Chance ihres Lebens.
    • Kastrationsmarathon 2024

      Kastrationsmarathon 2024

      Unsere Kastrationsaktion in Orosháza und Kiskunfélegyháza kann Dank eurer tollen Unterstützung 2024 wieder weitergehen!
    • Geisterhunde aus Orosháza

      Geisterhunde aus Orosháza

      Im von uns betreuten Tierheim Orosháza befinden sich einige Hunde, die wir als „Geisterhunde“ bezeichnen, weil sie für Außenstehende bisher komplett unsichtbar geblieben sind.
    • Pflegestelle gesucht

      Pflegestelle gesucht

      Wir suchen immer wieder nach verantwortungsvollen und geeigneten Pflegestellen für unsere Hunde.
       

      Unser Team

      Alle Ansprechpartner finden sie hier 🔗

        Spendenkonto

        Kasseler Sparkasse

        BLZ: 520 503 53

        Konto-Nr.: 217001245

        IBAN: DE17 5205 0353 0217 0012 45
        BIC-/Swift-Code: HELADEF1KAS